"(...) aus der totalen Bewegung des Körpers oder seinen partiellen geschickt geführten Bewegungen ergibt sich ein stetiger Rumor, klangvolle Bekleidung des Tanzens. So hüllt sich der Körper in die Musik."

(André Schaeffner, Origines des instruments de musique)​



 

 

 

Rumor ist ein Atelier, das dem Bau, der Reparatur und Wartung von Streichmusikinstrumenten gewidmet ist.

Die Konstruktionsarbeit, die wir vornehmen, nimmt ihren Ausgang von zwei für uns untrennbaren Prinzipien: der Beobachtung von früheren Modellen, die bis heute überlebt haben, und den Ansprüchen an Musikalität , Ton und Körper, die derjenige stellt, der spielen wird. Auf diese Weise machen wir die Kopie oder Rekonstruktion eines historischen Instruments, zugleich aber auch die Konstruktion eines heutigen oder zukünftigen Instruments. Wir versuchen, eine bestimmte Kohärenz herzustellen zwischen dem Instrument, seinem Kontext und dem Zweck, dem es dient. Musikinstrumente – sowie Musik selbst und Kunst im Allgemeinen – sind, so glauben wir, zeitlos: nie alt und überholt; nie neu und wie zum ersten Mal gehört.

 

Jedes Instrument ist ein einzigartiges Objekt für einen bestimmten Menschen gemacht, und demnach in einer solchen Beziehung idealisiert.Beim Bau unserer Instrumente verwenden wir hauptsächlich lokale Hölzer – portugiesische und europäische –, nicht nur wegen ihrer ästhetischen und akustischen Qualitäten, sondern auch weil wir ein nachhaltiges Machen anstreben. Wir verwenden fast ausschließlich Handarbeit. Maschinen werden nur gebraucht für die schwereren Arbeiten. Jeder Schritt fasst dabei das ganze Instrument ins Auge – in seiner Vollständigkeit und in seinen Teilen.

 





Rumor



Pedro Ferreira – Bau

Rita Robert – Dekoration und Fotografie